Neue Schutzhandschuhe für die Jugendfeuerwehr


Die Jugenfeuerwehr und der Spender Herrn Jürgen Speth von der VR-Bank Südwest

(Kai) Anfang Januar diese Jahres fand im Gerätehaus des Löschzuges Süd der Jahresrückblick der Jugendfeuerwehr Neustadt Süd statt. Die Jugendleiter begrüßten neben dem Feuerwehrnachwuchs den Stellvertretenden Stadtfeuerwehrinspekteur Otto Fürst und den Stadtjugendfeuerwehrwart Thomas Nett. Die Jugendfeuerwehr kann auf ein ereignisreiches Jahr 2009  zurück blicken. Neben den Übungen, Spielveranstaltungen und Zeltlagern wurde auch eifrig für die Jugendflamme geübt. Der Stadtjugendfeuerwehrwart konnte an diesem Abend die Jugendlichen mit der Jugendflamme eins und zwei ehren. Das Größte für den Feuerwehrnachwuchs war, mal eine 24-Stunden-Schicht, wie bei einer Berufsfeuerwehr gearbeitet wird,  durchzuführen. In dieser Schicht absolvierten die Jugendlichen verschiedene, von den Übungsleitern vorbereitete Einsätze. Neben den Einsätzen gehörten auch die Fahrzeugpflege nach den Einsätzen sowie die Zubereitung der Verpflegung dazu. Otto Fürst bedankte sich bei den Jugendleitern für die geleistete Arbeit. An die Jugendlichen appellierte er, sie sollten dabei bleiben und später in die aktive Wehr wechseln. Jürgen Speth, Vertreter der VR Bank Südpfalz, besuchte an diesem Abend die Jugendfeuerwehr Neustadt Süd. Die Bank unterstützt die Arbeit der Jugendfeuerwehren. So kam er nicht mit leeren Händen, sondern hatte ein praktisches Geschenk dabei. Er übergab dem Feuerwehrnachwuchs und den Jugendleitern neue, spezielle Jugendfeuerwehrhandschuhe. Diese neuen Handschuhe sind griffiger, sitzen besser und haben zusätzlich noch einen farbigen Stoff. Neben den Handschuhen gab es zusätzlich noch eine Spende für die Jugendfeuerwehrkasse. Die Jugendlichen und die Leiter bedankten sich ganz herzlich bei Herrn Speth für die Spenden. Die neuen Handschuhe wurden sofort ausprobiert. Die Jugendfeuerwehr Neustadt Süd hat zurzeit 19 Mitglieder.