Kleinbus und Parkas für Jugendfeuerwehr

Oberbürgermeister Hans Georg Löffler, Stadtfeuerwehrinspekteur Volker Schönig, Stadtjugendfeuerwehrwart Thomas Nett, Die Jugendleitterrinen und Jugendleiter der einzelnen Jugendfeuerwehren und ein Teil der Jugendfeuerwehrmitglieder mit dem Symbolischen Zündschlüssel.

Bei einer kleinen Feierstunde am 10. März 2011 konnte Oberbürgermeister Hans Georg Löffler der Neustadter Jugendfeuerwehr einen 9-Sitzer-Bus übergeben.

 

Mit der Idee "Mobil zum Nulltarif" wurde der Feuerwehr der Ford Transit von der Mobil Sport- und Öffentlichkeitswerbung GmbH für nunmehr 5 Jahre zur freien Verfügung überlassen. Von der Stadt müssen nur die laufenden Unterhaltskosten getragen werden. Finanziert wurde das Fahrzeug über Werbebotschaften von 47 Unternehmen aus Neustadt an der Weinstraße und der näheren Umgebung.

 

Der Oberbürgermeister bedankte sich bei den anwesenden Geschäftsleuten für ihr Engagement und die Unterstützung der Jugendlichen.

 

Das Fahrzeug wird schwerpunktmäßig bei der Jugendfeuerwehr für Übungen, Ausflüge und Wettkämpfe eingesetzt. Sie besteht derzeit aus 4 Einheiten, wobei sich die fünfte in der Stadtmitte im Aufbau befindet. Derzeit sind 70 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr aktiv. Sollte das Fahrzeug einmal nicht von der Jugendfeuerwehr benötigt werden, steht es auch den Löschzügen und Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt an der Weinstraße für Ausflüge im Rahmen der Kameradschaftspflege zur Verfügung.

 

Des Weiteren konnte Stadtjugendfeuerwehrwart Thomas Nett 70 Jugendfeuerwehr-Parkas im Gesamtwert von rd. 4.500 Euro in Empfang nehmen. Die von der Stadt finanzierten Parkas dienen als Ergänzung zu den Jacken des Übungsanzuges, mit dem die Jugendlichen bisher ausgestattet wurden. Dank der neuen Parkas mit Nässesperre und herausnehmbarer Fleeceweste verfügen die Jugendlichen nun auch über eine reflektierende und isolierende Schutzjacke.

AnhangGröße
_DSC0209.jpg102.08 KB