"Der Turm brennt"

Unter diesem Motto stand am Samstag den 13.09.2014 die Gemeinschaftsübung der Neustadter Jugendfeuerwehren auf dem Gelände der Hornbach Holding AG. Ab 10.15 Uhr fanden sich die einzelnen Einheiten in den Bereitstellungsräumen in der Nähe des Geländes ein. Pünktlich um 10.30 Uhr wurden nach und nach die einzelnen Einheiten aus den Bereitstellungsräumen alarmiert und fuhren die letzten Meter mit Sondersignal zu der Einsatzstelle hin. Die Koordinierung und Aufgabenverteilung an den einzelnen Einsatzstellen übernahmen der Stadtjugendfeuerwehrwart Thomas Nett, sowie der Jugendfeuerwehrwart von Lachen-Speyerdorf, Alexander Schanzenbächer. Zusammen mit Christoph Schwarztrauber, Jugendfeuerwehrwart der Jugendfeuerwehr Neustadt-Nord, übernahm Alexander Schanzenbächer auch im Vorfeld die Planung und Organisation der Großübung.
Jede Jugendfeuerwehreinheit hatte einen eigenen Abschnitt für den sie verantwortlich war. Somit konnte von vier Seiten parallel ein Löschangriff aufgebaut werden. Die Jugendlichen aus Neustadt – Nord und der Stadtmitte bauten zusammen den ersten Löschangriff vom Wendehammer hinter dem Verwaltungsgebäude auf und nahmen sechs C-Rohre in Gebrauch. Zusätzlich bauten sie ein Wasserbecken mit Hilfe von Steckleiterteilen. Die Jugendfeuerwehr aus Lachen-Speyerdorf baute zu ihren zwei C-Rohren zusätzlich noch einen Wasserwerfer auf. Zudem mussten sie die Schlauchleitung, welche vom Hydrant zum Verteiler über eine Straße verlief, absichern und die Überfahrt mittels Schlauchbrücken für die Besucher des anliegenden Fitnessstudios ermöglichen. Im nördlichen Bereich verhinderte die Jugendfeuerwehr Geinsheim das übergreifen der Flammen auf das angrenzende Gebäude mit einem Hydroschild und zwei C-Strahlrohren. Die Jugendlichen der Einheit Süd brachten zwei C-Rohre in Stellung und sicherten die Straße zum Gelände ab. Nach gut einer halben Stunde war die Übung beendet und der Turm auf dem Gelände gelöscht. Unter den Augen der anwesenden Zuschauer und Medienvertreter verlief die Übung ohne Probleme. Alle Beteiligten waren begeistert von der ersten gemeinsamen Übung aller fünf Jugendfeuerwehren. Nach dem Rückbau der Gerätschaften und der Verlastung auf den Autos fuhren alle Teilnehmer in die Hauptfeuerwache. Hier bedankte sich der Stadtjugendfeuerwehrwart Thomas Nett für die rege Beteiligung und die gelungene Übung. Im Anschluss gab es noch eine kleine Stärkung für alle Betreuer und Jugendlichen.
Die Jugendfeuerwehr Neustadt bedankt sich herzlich bei den Verantwortlichen der Hornbach Holding AG für die Bereitstellung des Übungsobjektes.


AnhangGröße
IMG_6351w.jpg58.2 KB
P1020822.jpg39.03 KB
P1020828.jpg27.94 KB
P1020844.jpg33.56 KB